Toms Stichpunkte rund ums Web
Zum Navigationsmenü

Praktische Erweiterungen für Firefox: Add-Ons

[ Liste interessanter Erweiterungen ]

 

Bist du hier richtig?

Wenn du dich für Erweiterungen von Firefox interessierst, dann bist du hier auf der richtigen Seite. Willst du aber etwas über PlugIns wissen, solltest du den entsprechenden Abschnitt in meinen Tipps & Tricks lesen. Um eventuelle Unklarheiten zu beseitigen, zunächst eine Begriffsklärung:

 

Wo und wie installiert man sichere Add-Ons für Firefox?

Die erste und beste Anlaufstelle, zu der man auch aus Firefox heraus über den Manager für Add-Ons im Menüpunkt Extras gelangt, sind die Firefox Add-ons von Mozilla.org. Dort wird automatisch der verwendete Browser und die Version erkannt und nur die dafür verfügbaren Erweiterungen angezeigt. Die Webseite ist ein seltsames Gemisch aus deutscher und englischer Sprache.

Da die Erweiterungen in einem fest definierten Format vorliegen, ist es relativ einfach, sie auch in andere Sprachen zu übersetzen. Die aktiven deutschen Übersetzer, die ihre Versionen bisher auf eigenen Websites veröffentlichten, haben sich jetzt zusammen geschlossen und eine gemeinsame Anlaufstelle geschaffen: Erweiterungen.de. Viele Add-Ons enthalten jedoch bereits standardgemäß eine deutsche Sprachvariante, die automatisch erkannt und verwendet wird; hier ist also keine spezielle deutsche Version erforderlich.

Die Installation von Erweiterungen

Auf Webseiten, die Firefox-Erweiterungen anbieten, gibt es einen Link, über den eine Extension installiert wird. Es öffnet sich der Add-On-Manager, der um Erlaubnis fragt, wird diese gewährt, geht alles automatisch. Um sie in den Browser einzubinden, muss Firefox neu gestartet werden.

Firefox ist so gestaltet, dass fremde Programme wirklich nicht unabsichtlich installiert werden können. Darum muss man nicht nur der Erweiterung zustimmen, sondern auch die Webseite ausdrücklich als zuverlässig bestätigen. Dafür öffnet sich unterhalb der Symbolleiste ein gelbes Infofenster, dass auf mögliche Gefahren hinweist. Nur wenn man auch hier zustimmt kann installiert werden. Vertrauenswürdige Websites merkt sich der Fuchs, man muss die Genehmigung also nur einmal gewähren. Diese Berechtigung kann in den Einstellungen, Abschnitt Sicherheit, wieder rückgängig gemacht werden.

Doch Vorsicht: Auch wenn bisher noch keine böswilligen Programme bekannt wurden, die sich als Firefox-Erweiterungen tarnen - in Zukunft wird es solche mit Sicherheit geben. Denn es ist die einzige Möglichkeit, diesen Browser anzugreifen und für andere Zwecke zu missbrauchen, wie es mit dem Internet Explorer ständig geschieht. Deswegen sollte man Add-Ons nur von solchen Webseiten installieren, denen man wirklich vertraut. Und niemals sollte man eine Installationsaufforderung akzeptieren, die man nicht selber ausdrücklich angefordert hat. Aber da Dumme niemals aussterben....

Updates oder vollständige Deinstallation von Erweiterungen

In den Einstellungen von Firefox, Abschnitt Erweitert, kann man festlegen, dass regelmäßig und automatisch nach neuen Versionen des Browsers und aller Add-Ons gesucht wird. Firefox aktualisiert sich damit selbstständig im Hintergrund. Wem dieses "nach Hause telefonieren" nicht passt, deaktiviert die Option und sucht gezielt selber nach Updates, für die Erweiterungen im Add-On-Manager, für den Browser über den Menüpunkt Hilfe -> Firefox aktualisieren.

Stellt man fest, dass man einige Erweiterungen nie oder nur selten braucht, sollte man sie über den Add-On Manager schnell und vollständig wieder deinstallieren. Denn jeder Zusatz lässt den eigentlich sehr schnellen Firefox natürlich träger werden, bei vielen Erweiterungen macht sich dieses vor allem beim Starten deutlich bemerkbar. Darum: haltet den Feuerfuchs schlank und flink und überfrachtet ihn nicht mit allem möglichen ganz netten aber sinnlosen Schnickschnack.

Interessante und praktische Erweiterungen

Firefox herunterladen

hoch
Valid XHTML 1.0!
Valid CSS!

http://www.stichpunkt.de/firefox/ff-erweiterungen.html